GAK - Gummi Fasern Kunststoffe

Issue 05 | 2015

Advertiser

Editorial
283
Vertrauen ist gut ...

„Die Rente ist sicher.“ – „Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben“ ....


Haben Sie diese Sätze noch im Ohr, darauf vertraut und dementsprechend gewählt? Und nun?
Die meisten Volksvertreterinnen und –vertreter haben für die Pkw-Maut, obwohl sie doch dagegen waren, gestimmt. Als Ausreden waren der Koalitionszwang, die Koalitionsdisziplin, die Vereinbarung
im Koalitionsvertrag oder die „erkämpften“ Ausnahmen in den Grenzgebieten der Republik wohlfeil.
Vertrauen Sie trotzdem?


Haben Sie auch darauf vertraut, dass unsere Geheimdienste Sie oder Ihr Unternehmen vor der
Ausspionierung durch fremde Dienste schützen?


Vertrauen Sie darauf, dass bei den TTIP-Verhandlungen etwas Vernünftiges herauskommt, obwohl
Sie nicht wirklich etwas Substanzielles darüber erfahren?


Die Lokführer streiken. Zur Abmilderung der zu erwartenden Staus auf den Autobahnen wurde
versprochen, weniger Tagesbaustellen einzurichten; bei meiner Mittwochsfahrt in die Redaktion erlebte ich gleich vier zusätzlich – eine davon mehrere Kilometer lang, eine Fahrbahn alle 25 m mit Absperrkegeln gesperrt, keine Hinweisschilder, keine Baumaschinen, keine Arbeiter. Vertrauen Sie solchem Baustellen­management? Vertrauen Sie im täglichen Straßenverkehr darauf, dass alle Beteiligten sich
auf das Verkehrsgeschehen konzentrieren? Bestimmt haben Sie schon erlebt, dass der gediegen aussehende, aber doch spartanisch ausgestattete – einen Blinker hat er irgendwie nicht – Kleinwagen vor Ihnen ausscherte und Sie sich nur mit einer Vollbremsung retten konnten?


Vertrauen Sie darauf, dass Sie auch künftig Ihre Fachkräfte finden werden? Soweit unsere Industrie betroffen ist, wurde das von DKG/wdk mehrfach beleuchtet. Wir werden das Thema weiter begleiten und die kautschukspezifische Ausbildung unterstützen, darauf können Sie vertrauen.


Ich wünsche Ihnen, dass Sie in Ihrem Umfeld genug Menschen finden, auf die Sie bauen und denen Sie vertrauen können.


Ihr
Ernst Debie

Article
294
Innovative HexFlame-Kautschuk­mischungen erfüllen die neue Norm EN 45545-2 für Brandschutz in Schienenfahrzeugen

Die neue europäische Norm EN 45545, die ab 2016 in Europa verpflichtend wird und die nationalen Normen ablöst, regelt den Brandschutz in Schienenfahrzeugen neu und sorgt somit für eine Harmonisierung der Brandtests im Bahnbereich. Dadurch werden Handelsbarrieren innerhalb Europas abgebaut, der freie Warenaustausch wird erleichtert und ein gleicher Sicherheitsstandard in den Mitgliedsländern eingeführt. Die besonderen Anforderungen der Norm haben zu Neuentwicklungen im Bereich von flammgeschützten Kautschukmischen für Bahnanwendungen geführt. Dieser Beitrag beschreibt Auszüge der Norm EN 45545-2 und die für Gummiprodukte relevanten Brandtests für Schienenfahrzeuge. Beispiele der neu entwickelten HexFlame-Kautschukmischungen für extrudierte Voll- und Moosgummiprofile, die diese Norm erfüllen, werden zusammen mit den physikalischen Eigenschaften und der dazugehörigen Brandklasseneinstufung vorgestellt.


The new European standard EN 45545, mandatory as of 2016 in Europe, will replace national standards and regulate fire safety for railway rolling stock, thereby harmonising fire testing for trains. Trade barriers within European countries will be eliminated, the free exchange of related goods will become easier and the safety stan­dards in the member states harmonised. The special requirements of the standard have triggered the development of innovative flame retarded rubber compounds for rolling stock applications. This paper describes elements of the new EN 45545-2 standard along with the relevant fire testing methods for rubber goods in rolling stock applications. Examples of newly developed HexFlame rubber compounds for extruded solid and sponge profiles that fulfil the new standard will be given, together with their physical properties and their fire classification.

Buy this article as PDF for only 12,90 €
300
Rezepturoptimierung für kieselsäureverstärkte Naturkautschukmischungen

Die Rezeptur spielt im Hinblick auf die Eigenschaften kieselsäuregefüllter NR-Mischungen eine maßgebliche Rolle. In dieser Arbeit werden die Einflüsse verschiedener Kieselsäuren, Silankupplungsagenzien und von Diphenylguanidin (DPG) auf die Eigenschaften von Mischungen und Vulkanisaten, wie Vulkanisationsverhalten, Mooney-Viskosität, Flokkulationskinetik, Bound-Rubber-Gehalt, Payne-Effekt, tan d bei 60 °C, Festigkeits- und Weiterreißeigenschaften, untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass sich Mischungsviskosität und Vulkanisationsverhalten sowie die Vulkanisateigenschaften von kieselsäuregefülltem NR durch Zusatz von Silankupplungsagenzien deutlich verbessern lassen.

Mit Ausnahme der Scorchsicherheit führt Bis-triethoxysilylpropyltetrasulfid (TESPT) dabei zu einem besseren Gesamteigenschaftsbild als das disulfidische Silan (TESPD). DPG agiert bei primären Sulfenamidbeschleunigern als Synergist, gleichzeitig aber auch als Aktivator der Silanisierungsreaktion. Hochdisperse Kieselsäuren (HD-Typen) können den Dispersionsgrad signifikant verbessern und tragen zu einer höheren Füllstoff-Kautschuk-Wechselwirkung bei. Demzufolge führen HD-Kieselsäuren, verglichen mit konventionellen Pendants (CV-­Typen), zu besseren dynamischen und mechanischen Eigenschaften damit gefüllter NR-Vulkanisate. Die für die ­jeweilige Rezeptur erforderliche optimale Dosierung des Silankupplungsagens und des DPGs wird mit der spezifischen Oberfläche (CTAB-, Cetyl-trimethyl-ammoniumbromid-Wert) der Kieselsäuren korreliert. Darüber hinaus lassen die Ergebnisse erkennen, dass die Struktur der Kieselsäuren, charakterisiert durch Dibutylphthalat-Adsorption (DBP-Wert), die Verstärkungswirkung ebenfalls stark beeinflusst.


The rubber formulation plays a significant role in the properties of NR compounds filled with silica. In this work, the influences of various silicas, silane coupling agents and diphenylguanidine (DPG) on the properties of compounds and vulcanizates, i. e. cure characteristics, Mooney viscosity, flocculation kinetics, bound rubber content, Payne effect, tan d at 60 °C, tensile and tear properties are investigated. The results demonstrate that compound viscosity and curing behavior, as well as vulcanizate properties of the silica-filled NR are much improved by incorporating silane coupling agents. Bis-triethoxysilylpropyltetrasulfide (TESPT) clearly gives better overall properties than the disulfide-based silane (TESPD), except for scorch safety.

DPG acts as a synergist to sulfenamide primary accelerators, as well as activator for the silanization reaction. Highly dispersible (HD) silicas can significantly enhance the degree of dispersion, and so lead to higher filler-rubber interaction. As a consequence, the HD silicas provide better dynamic and mechanical properties for filled NR vulcanizates compared to conventional (CV) counterparts. The optimal quantities of both, silane coupling agent and DPG, required in the formulation are correlated to the cetyl trimethylammonium bromide (CTAB) specific surface area of the silicas. Furthermore, the results reveal that the silica structure as characterized by the dibutylphthalate (DBP) adsorption also strongly influences the reinforcing efficiency.

Buy this article as PDF for only 12,90 €
314
CNT/NR-Nanocomposites für industrielle Anwendungen

Kohlenstoffnanofüllstoffe werden bereits seit Jahren mit der Absicht, die Verstärkung von Kautschukmischungen zu verbessern, verwendet. Dieser Artikel arbeitet den Effekt von NC7000 – Kohlenstoffnanoröhrchen (CNTs, carbon nanotubes) – in Kombination mit Ruß N330 in einer industriellen Mischung für Lkw-Motoraufhängungen heraus. Einige phr NC7000 bei gleichzeitiger deutlicher Reduzierung der Rußanteils (um die Hälfte) führten zu besseren mechanischen Eigenschaften bei niedrigen Verformungen, ohne dass sich dabei die Basiseigenschaften bei höheren Verformungen änderten.


The carbon nanofillers are used for years with a view to improve the reinforcement of rubber formulations. This article shows the effect of NC7000 – carbon nanotubes (CNTs) – in combination with a N330 carbon black (CB) in an industrial truck engine suspension formulation. A significant reduction (half part) of CB loading and the replacement of this part with several phr of CNTs led to better mechanical properties at low deformations while keeping reference properties at higher deformations.

Buy this article as PDF for only 12,90 €
Report
311
Vom 11. Kautschuk-Herbst-Kolloquium des DIK in Hannover – Fortsetzung 2

In unserem Bericht zum 11. Kautschuk-Herbst-Kolloquium des DIK (siehe GAK 2/2015, S. 120) hatten wir wegen der vielen interessanten Präsentationen zugesagt, ausgewählte Beiträge in loser Reihenfolge zu referieren. Hier folgt nun die zweite Fortsetzung unserer Dokumentationsreihe.

Buy this article as PDF for only 12,90 €
318
Von der SKZ-Tagung Siliconelastomere – Technologien und Trends eines innovativen Werkstoffs

„Das ist ja fast wie Weihnachten!“ Mit diesem Worten leitete Tagungsleiter Dr. Udo Wachtler sein Schlusswort ein, das er am Ende der Siliconelastomere-Tagung des SKZ in Würzburg (11. – 12. März 2015) an die zahlreichen Zuhörer richtete. Und tatsächlich war den mehr als 130 Teilnehmern in den beiden zurückliegenden Tagen ein vielfältiges Vortragsprogramm geboten worden, das von Überblicksvorträgen über die Vorstellung neuer Silicontypen und spezieller Verarbeitungs- und Dosiertechnologien bis hin zu anspruchsvollen und ungewöhnlichen Anwendungen reichte. Die im Zweijahresrhythmus stattfindende Tagung ist seit 30 Jahren ein etablierter Treffpunkt für Lieferanten und Verarbeiter; für Udo Wachtler war es die nunmehr 4. Auflage als Tagungsleiter.

Buy this article as PDF for only 12,90 €
320
Es besteht nach wie vor Informationsbedarf – Zum Fachpressetag von PlasticsEurope

Klimaschutz und Kunststoffeinsatz, Brand- und Verbraucherschutz, Kommunikation und Information, Jugend- und Schularbeit, Stakeholderdialog und Marine Litter: Das und mehr waren die Themen des diesjährigen Fachpressetags, zu dem ­PlasticsEurope Deutschland am 15. April 2015 nach Frankfurt a. M. eingeladen hatte. Es war die bereits 15. Veranstaltung dieser Art, auf der Mitarbeiter des Verbands und des assoziierten VCI, Verband der chemischen Industrie, über aktuelle Themen referieren und Ergebnisse ihrer eigenen Recherche und Aktivitäten präsentieren und zur Diskussion stellen. Auch in diesem Jahr zeigte sich, dass sowohl bei den Medienvertretern als auch in der breiten Öffentlichkeit „in Sachen Kunststoff“ nach wie vor ein erheblicher Informationsbedarf besteht. Wie Rüdiger Baunemann, Hauptgeschäftsführer des Verbands, in seiner Begrüßung hervorhob, sollen solche Fachpressetage ein Stück dazu beitragen, die Defizite zu beseitigen und die „bunte Welt der Kunststoffe“ transparenter werden zu lassen.

Buy this article as PDF for only 12,90 €